News

InkA Wetterau gGmbH

InkA Büro wieder regelmäßig besetzt


Das InkA Büro ist wieder besetzt

 

Unser Leben hat sich in den letzten Wochen durch den Corona Virus doch sehr verändert. Die Schulschließungen am 17.3.2020 haben für viele Familien große Konsequenzen mit sich gebracht. Die verhängten Kontaktsperren und der dringende Appell, wenn irgendwie möglich, aus dem Home Office zu arbeiten, hatte auch das InkA Team dazu bewogen das Büro offiziell zu schließen.

Nur sehr langsam kehrt nun wieder ein gewisser Alltag in unser aller Leben ein, allerdings mit vielen Auflagen. Die Maskenpflicht beim Einkauf oder beim Friseur ist doch sehr gewöhnungsbedürftig. Persönliche soziale Kontakte fehlen.

Schulen werden Stück für Stück wieder geöffnet. Wer wann und wie in die Schule zurückkehren kann - dass ist für viele allerdings noch völlig unklar. Home-Schooling ist angesagt. Schülerpraktika sind vorerst bis zu den Herbstferien nicht gestattet. Wie es dann nach den Herbstferien im Oktober mit der schulischen Berufsorientierung durch Praktika auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt weitergeht, lässt sich heute noch nicht sagen.

Kontaktsperren werden derzeit stückchenweise gelockert. Das InkA Team hofft, dass wir Sie schon bald wieder im persönlichen Kontakt unterstützen und beraten können. Seit dem 4. Mai ist unser Büro in der Bahnhofsallee wieder regelmäßig besetzt. Beratungsgespräche oder Gespräche z.B. bei der Agentur für Arbeit dürfen bisher noch nicht persönlich stattfinden, aber zum Glück gibt es ja Telefon und Email. Nutzen Sie bitte bei Bedarf diese Möglichkeiten. Wir möchten Sie auch in dieser besonderen Zeit weiter unterstützen.

 

Bleiben Sie bitte gesund.

 

Ihr InkA Team

 

zurück