News

InkA Wetterau gGmbH

In der Corona-Krise


Wir möchten Sie auf dem Laufenden halten

Liebe Klienten*innen und Eltern, liebe Unternehmen, liebe Schulen und Kooperationspartner, liebe Unterstützer*innen der InkA Wetterau gGmbH,

 

uns alle betrifft und beeinflusst die aktuelle Corona-Pandemie. Doch auch wenn sich unser Alltag bereits spürbar verändert hat, so sind die Auswirkungen dieser Krise derzeit noch gar nicht absehbar. Die Folgen jedenfalls werden uns wohl auch in Zukunft noch länger begleiten.

Auch das InkA Team musste seine Arbeit überdenken und neu bewerten. Heute möchten wir Sie darüber informieren, wie sich die aktuelle Situation auf unsere Arbeit und unser Engagement für mehr Teilhabe an Arbeit auswirkt und was dies für die nahe Zukunft bedeutet.

 

InkA Büro

Mit dem Tag der Schulschließungen in Hessen haben wir das InkA Büro offiziell geschlossen. Wir möchten mit dieser Maßnahme Verantwortung übernehmen und dadurch mithelfen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Über unsere Email-Adresse  info@inka-wetterau.de sind wir aber weiterhin erreichbar und werden Ihre Anliegen schnellstmöglich und in der gewohnten Qualität bearbeiten.

 

Persönliche Gesprächs- oder Beratungstermine  

Aufgrund der aktuellen Situation können wir leider bis auf weiteres keine persönlichen Gesprächs- oder Beratungstermine anbieten. Bereits vereinbarte Termine mussten wir absagen.

Uns ist bewusst, dass einige der von uns betreuten Schüler*innen im Sommer die Schule beenden werden und daher viele Fragen rund um den Übergang Schule – Beruf haben. Zudem müssen Entscheidungen getroffen werden, die u.U. wegweisend für spätere Beschäftigungsmöglichkeiten sein könnten.

Daher versuchen wir auch weiterhin, Sie in allen Anliegen und Fragen bestmöglich zu unterstützen und zu beraten. Bitte kontaktieren Sie uns über unsere Email-Adresse info@inka-wetterau.de. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück und vereinbaren einen Telefontermin.

 

Termine mit der Agentur für Arbeit/Reha-Beratung

Auch die Agentur für Arbeit /Reha-Beratung führt derzeit keine persönlichen Gespräche durch. Nach Rücksprache mit der Reha-Beratung steht Ihnen diese jedoch telefonisch und per Email weiter zur Verfügung. Nach Ostern wird die Situation neu bewertet. Sollten dann weiterhin keine persönlichen Gespräche möglich sein, werden alternative Wege der Kommunikation genutzt, um Sie in Ihren Anliegen bestmöglich zu unterstützen. Gerne unterstützen wir Sie bei jeglicher Kommunikation mit der Agentur für Arbeit / Reha-Beratung. Zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen.

 

Schülerpraktika

Die Schulen haben in ganz Hessen ihren offiziellen Betrieb unterbrochen sowie alle schulischen Veranstaltungen untersagt. Davon betroffen sind auch alle laufenden oder geplanten Schülerpraktika. Diese sind bis auf weiteres ausgesetzt. Sobald der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird, werden wir uns dafür einsetzen, dass die Schülerpraktika fortgeführt werden können.

Uns ist bewusst, dass viele Unternehmen in dieser Krise vor großen, teilweise existentiellen Herausforderungen stehen. Ihnen allen wünschen wir in dieser schweren Zeit viel Kraft und Erfolg! Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie auch nach dieser Krise wieder motivieren könnten, jungen Menschen mit Beeinträchtigungen ein Praktikum zu ermöglichen. Und wir hoffen, dass unsere Praktikantinnen und Praktikanten Sie in der Zeit nach der Krise  tatkräftig und erfolgreich unterstützen können.

 

Was uns noch wichtig ist

Vergessen Sie in dieser schwierigen Zeit nicht:

"Nichts in der Welt wirkt so ansteckend wie Lachen und gute Laune"
                                                                           Charles Dickens

 

Bitte bleiben Sie alle gesund! Gemeinsam schaffen wir es, diese extreme Situation zu bewältigen. Und in außerordentlichen Situationen gibt es immer auch außerordentliche Lösungswege, bei denen wir Sie gerne unterstützen.

 

Ihr InkA Team

 

 

zurück