News

InkA Wetterau gGmbH

abBi erfolgreich gestartet


abBi erfolgreich gestartet!

Jugendliche, die aufgrund ihrer Behinderung als nicht ausbildungsfähig gelten, empfiehlt die Agentur für Arbeit häufig eine berufliche Bildung in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen (WfbM). Entsprechende Bildungsangebote gab es in der Wetterau bisher ausschließlich von Trägern, die auch Werkstätten für behinderte Menschen betreiben.

Schon länger hat sich InkA dafür eingesetzt, auch im Bereich der beruflichen Bildung Wahlmöglichkeiten zu schaffen und Teilhabe möglich zu machen.

Eine solche Wahlmöglichkeit haben Jugendliche mit einem festgestellten Anspruch auf berufliche Bildung in einer WfbM ab sofort in der Wetterau, denn kürzlich startete in Friedberg ein alternatives Bildungsangebot, kurz abBi genannt. Träger von abBi ist die IB Südwest gGmbh.

abBi ist für junge Menschen mit Behinderungen gedacht, die nicht in einem Berufsbildungsbereich eines Werkstattträgers, sondern über einen alternativen Träger auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt qualifiziert werden möchten.

Das Bildungsangebot abBi ist individuell auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Teilnehmers zugeschnitten und zeichnet sich durch eine Kombination aus Phasen der Potenzialfeststellung, der beruflichen Orientierung, Qualifizierung, Vorbereitung und Reflexion aus.

Wir freuen uns sehr, dass junge Menschen mit Beeinträchtigungen mit abBi ab sofort eine Alternative zur beruflichen Bildung über einen Werkstattträger haben. Ihnen stehen somit verschiedene Möglichkeiten der beruflichen Bildung zur Auswahl und sie können entscheiden, wie und mit wem sie die ersten beruflichen Schritte nach der Schulzeit gehen möchten.

Unter den Teilnehmern, die nun ihre ganz persönliche alternative berufliche Bildung begonnen haben, sind auch drei Jugendliche, die das InkA-Team seit langem auf ihrem Weg in die berufliche Inklusion begleitet.

Wir wünschen ihnen und den abBi-Mitarbeitern einen guten Start in die berufliche Bildung mit vielen schönen und erfolgreichen inklusiven Erfahrungen!

Ihr InkA-Team

zurück